„Bei Noll ticken die Uhren etwas anders!“ Diesen Satz hören wir gerne, denn er ist als dickes Lob gemeint. Unsere Kunden und Lieferanten schätzen die Kombination aus einem partnerschaftlich-lockerem Umgang miteinander und dem geballten Know-how in Sachen Werkzeug und Maschinen.

Unser rund 24-köpfiges Team hat einen für die Branche eher geringen Altersdurchschnitt. Junge Kollegen und „alte Hasen“ ergänzen sich in idealer Weise. Dies ist einer der Gründe, warum wir bei Innovationen immer vorne mit dabei sind und beim Service oft neue Wege gehen – ohne die dauerhaft wichtigen Werte zu vergessen.

Auch wenn wir die Flexibilität und Wachheit eines Start-up-Unternehmens besitzen, können wir doch auf reichlich Erfahrung und Tradition zurückblicken. Der Name Noll ist eine Institution, der viele Stammkunden seit Jahrzehnten vertrauen. Mit Sven Mager, einem gelernten Werkzeugmacher, führt bereits die dritte Generation das Familienunternehmen.